Über Hurghada

Die Einwohner Hurghadas konnten in den letzten 10 Jahren der weitreichenden Veränderung ihrer Stadt beiwohnen. Aus einem Dorf in der Wüste ist eine Stadt mit über 200 Hotels, boomenden Shoppingpromenaden und einem ausschweifenden Nachtleben entstanden. Das perfekte, warme Klima des Roten Meeres ermöglicht, dass diese Riviera keine Nebensaison hat. Hurghada hat eine besondere Kultur, in der sowohl lokale Bräuche, als auch der Lifestyle der Resorts geboten werden.

 

Aber die wahre Schönheit Hurghadas beginnt da, wo die Küsten enden – das türkisblaue Rote Meer ist der Grund, warum hier alle Träume ausgelebt werden können. Über oder unter Wasser wird hier geboten, was das Herz begehrt: Windsurfen, Segeln, Tiefseeangeln, Schwimmen und natürlich Schnorcheln und Tauchen. Die einzigartigen Unterwassergärten der Riffs sind unter Tauchern bekannt und geschätzt. Das warme Wasser birgt seltene Fischarten und Korallenriffe, die auch durch Glasbodenschiffe beobachtet werden können.

 

 

 

Tourismus in Hurghada

 


Das erste Hotel, das in der Region gebaut wurde, war das Sheraton Hotel auf der Felfela Road. Die Hauptbauphase der Tourismusindustrie begann in den neunziger Jahren und hält bis heute an. Die Zahl der Hotels ist heute auf 200 gestiegen – unter ihnen 2-Sterne Hotels, aber auch riesige Luxustempel.

Die Zahl der Touristen ist 2008 auf fast 2 Millionen Besucher gestiegen. Die belebtesten Zeiten in Hurghada sind zwischen September und November, sowie zwischen März und Mai. Hurghada ist das größte Resort am Roten Meer und kostengünstiger als die Hauptkonkurrenten Sharm el Sheikh oder Sinai.  

 

 

 

Die Menschen in Hurghada


Heute liegt die offizielle Einwohnerzahl Hurghadas bei etwa 180.000 Menschen. Beschäftigungssektoren sind hauptsächlich der Tourismus, aber auch die Bergbauindustrie, die Fischerei und das Baugewerbe. Viele Fremde, die Hurghada in den letzten Jahren besucht haben, sind bis heute geblieben. Seither haben sich dadurch beachtliche Gemeinschaften von Russen, Deutschen, Briten und Osteuropäern gebildet, die meist in den Bereichen Tauchen, Reiseführung, Immobilien oder in Bars und Clubs beschäftigt sind. Ein Teil des Bevölkerungswachstums ist auf Frauen zurückzuführen, die ansässige Männer geheiratet haben und nun eine neue, multikulturelle Generation der Stadt aufziehen.


Die Stadt Hurghada ist in 3 Bereiche aufgeteilt – Sheration Road, El Dahar und die Promenade.
 

 

 

Sheraton Road (El Sakala)

 


"Sheration Road" oder El Sakala Center ist die Haupttouristenstraße der Stadt. Es ist ebenfalls die belebteste Straße, mit einer Vielzahl von Basaren, Cafés, Supermärkten, Apotheken, Banken sowie Restaurants und Nachtclubs. Es lassen sich viele Hotels auf der Meerseite Sakalas finden. Auf der anderen Seite sind Wohnungen für ortsansässige Ägypter und Ausländer (letztere leben vor allem in Hadaba) angesiedelt. Sakala Square ist am Ende der Hauptstraße zu finden. Hier gibt es viele Fischrestaurants und lokale Restaurants. Nur wenige Gehminuten vom Anfang Sakalas entfernt liegt El Arousa Square, auf dessen Mitte eine Braut oder Meerjungfrau steht. Die Straße an der Seeseite entlang führt zu Hurghadas Marina – die neue Stadtpromenade des Yachthafens, der Marina mit Luxusyachten und Wohnungen, die von alten Fischerhäusern umgeben sind. Auf der Promenade, die 2008 eröffnet wurde, lassen sich viele Läden (inklusive einiger Topmarken), tolle Bars, feine Restaurants sowie Nachtclubs finden. Man kann die Marina aber auch einfach für einen Spaziergang in einer warmen Sommernacht nutzen.
 

 

 

Die Promenade (Village Road)

 


Der zweitgrößte Touristenbereich heißt Village Road („El Memsha“ auf Arabisch). Eine mehr als 5 km lange Promenade mit breiten und sauberen Gehwegen, hauptsächlich 4-Sterne Hotels, bekannten Nachtclubs, Restaurants mit internationaler Küche, ein paar kleinen Shoppingcentern und unzählbaren kleinen Läden zum Stöbern. Für einen ersten Eindruck von Hurghada ist Village Road friedlicher und weniger bedrohlich als Sakala, aber dafür wird die lokale Kultur und der Lebensstil viel weniger reflektiert. Bekannte Plätze auf der Village Road sind die Esplanada Mall, die Kottas Mall, der Duty Free Shop, der Nachtclub Little Buddha und das Hard Rock Café.
 

 

 

El Dahar

 


Und dann wäre da noch El Dahar. Dahar ist das Zuhause der meisten Ansässigen in Hurghada, es lassen sich aber auch einige Hotels, der Stadtrat, ein Aquarium, eine Bücherei, die größten Moscheen und der Markt finden. In Dahar gibt es touristische und eher untouristische Ecken, die meisten Bereiche sind sicher genug um eine andere Seite Hurghadas zu entdecken. Wenn Sie an Einkäufen interessiert sind, bietet Dahar Ihnen Straßenzüge voller Basare mit guten Handelsmöglichkeiten.